Kauf auf Rechnung
Gratis Versand ab 80,- € **
Persönliche Beratung: +49 (0)2156 - 9100 106
 

Fliesen überkleben - Fliesen in Küche & Bad verschönern

Hässliche Fliesen zu überkleben, liegt im Trend. Mit Folie kann man im Nu alte Fliesenspiegel in Bad und Küche verschönern - preiswert und schnell. Abgesehen von den ersparten Kosten ist die Überklebung auch deutlich sauberer. Wer jemals alte Fliesen von der Wand geklopft hat, weiß wieviel Dreck im Haus entsteht. Hingegen entsteht beim Überkleben von Fliesen kaum Dreck. Und das Wichtigste: Die Räume sind während der Klebearbeiten noch nutzbar. 

Dinge wie Schlagwerkzeug, Fliesengrundierung, Farbe und Kleber brauchen Sie nicht. Die Fliesenfolie ist selbstklebend und wird auf Wunsch nach Maß geliefert. So können Sie Fliesen in Handumdrehen überkleben.

Ideen für Fliesen:
Alte-Fliesen-mit-Folie-verschoenern

Badfliesen-ueberkleben-mit-Steinoptik-Folie

Fliesenspiegel-mit-weisser-Klebefolie
Hier geht´s zu den Fliesen- und Möbelfolien

Fliesen mit Folie überkleben - 12 Tipps aus der Praxis

  1. Am besten Maßanfertigung: Nach Maß gefertigte Folien Zuschnitte erleichtern das Bekleben erheblich. Sie können die Klebefolien Millimetergenau bestellen, egal wie groß die Fliesen sind, und Stück für Stück anbringen. Maßanfertigungen kosten zwar mehr, doch dafür gelingt die Überklebung auch besser. Stellen Sie sich mal vor, jede Fliese selbst auszuschneiden. Das dauert ewig und ist schwierig, sauber umzusetzen.

  2. Unbedingt auf Qualität achten: Mit billiger Folie tun Sie sich keinen Gefallen. Der Qualitätsunterschied von minderwertigen und hochwertigen Folien ist oft schon beim Kleben zu spüren. Billige Klebefolien sind oft zu dünn, knittern, werfen Blasen und sind schwer zu verarbeiten. Hochwertige Klebefolien lassen sich makellos kleben. Sie lassen sich auch leicht wieder abziehen und neu befestigen, falls eine Folie schief klebt. 

    Vor allem bei der Haltbarkeit macht sich Qualität bemerkbar. Gerade in Nasszonen wie Küche und Badezimmer sind überklebte Fliesen extremer Belastung ausgesetzt. Hochwertige Fliesenfolien müssen dauerhaft robust gegen Feuchtigkeit, Hitze und Temperaturschwankungen sein. Zudem sind sie unempfindlich gegen Kratzer. Sie müssen viele Jahre halten. Wenn hingegen Billigfolien frühzeitig verbleichen, verkratzen oder von der Wand blättern, zahlt man am Ende doppelt.

  3. Fliesenfolie ablösen: Sie können Fliesenaufkleber bzw. -folien auch nach Jahren wieder ablösen. Ohne Rückstände. Aber auch hier gilt: Qualität zahlt sich aus. Höherwertige Folien kann man gewöhnlich rückstandsfrei (in einem) abziehen, minderwertige häufig nicht.  Letztere hinterlassen gern Folienreste zurück, die man mühsam mit Lösemittel beseitigen muss.
     
  4. Auch Optik und Haptik spielen eine Rolle. Sehr authentisch wirken zum Beispiel Stein- und Holzfolien mit fühlbarer Struktur. Gute Folien wirken täuschend echt auf der Wand. Auch hier zahlt sich Qualität aus. Schließlich wollen Sie Ihre Fliesen ja verschönern und nicht genau so hässlich wie vorher machen.

    Holzstruktur Folie

    Holzstruktur-Folie

    Fühlbare Steinfolie

    Fühlbare-Steinfolie

  5. Muster anfordern: Bestellen Sie vorab unbedingt Folienmuster. Ganz gleich, wie gut die Online-Bilder und Ihr Bildschirm sind, die Farben wirken im Original häufig anders. Und wie sich eine Fliesenfolie anfühlt, kann man am Monitor nur erahnen. Zudem können Sie das Muster live an die zu überklebenden Fliesen halten und prüfen wie es wirkt. Gerade wenn Sie eine große Fläche Fliesen bekleben möchten, sind Muster zwingend zu empfehlen.

  6. Selber kleben spart viel Geld: Um Fliesen selbst zu überkleben, brauchen Sie nur etwas Geschick. Tatsächlich werden Do-it-yourself-Beklebungen immer beliebter. Haben Sie zwei linke Hände, holen Sie einen geschickten Freund zur Hilfe. Deutlich teurer wird es, wenn Sie das Überkleben einem Fachmann überlassen.

    Kundenfoto: Wand mit weißer Folie beklebt

    Weiß-überklebter-Fliesenspiegel

    Dieses Bild hat uns freundlicherweise ein Kunde geschickt. Er hat weiße Fliesenfolie geklebt und die Fugen in Anthrazit erneuert. Die dunklen Fugen bilden einen schönen Kontrast zum Weiß. Ein sehr gelungenes Ergebnis.

  7. Reinigen Sie die Fliesen vor dem Kleben sehr gründlich. Vergessen Sie keine Stelle. Nutzen Sie einen hochwertigen, fettlösenden Reiniger. Ein sauberer Untergrund ist wichtig, damit Fliesenfolien optimal haften.

  8. Folienränder mit Fön erwärmen: Vor allem runde Ränder sollte man warm, aber nicht zu heiß, föhnen. Dadurch halten die empfindlichen Ränder bombenfest.

  9. Auch Bodenfliesen kann man überkleben. Aufgrund der hohen Belastung kommt insbesondere für den Boden nur hochwertige Folie in Frage. Wenn Sie Zweifel an einer Boden Folierung haben, könnten Sie zunächst ein kleines Stück Boden bekleben und eine Zeit lang testen. Wählen Sie dafür einen stark belasteten Bereich. Notfalls können Sie die Folie wieder ablösen.

  10. Bestellen Sie stets etwas mehr Klebefolie als nötig und heben Sie sie als Ersatz auf. Falls doch mal eine überklebte Fliese beschädigt wird, können Sie die Folie einfach austauschen. Es wäre ärgerlich, wenn die Folie später nicht mehr erhältlich ist.

  11. Einzelne Fliesen überkleben: Möchte man nur vereinzelte Fliesen mit Folie verschönern, ist das durchaus möglich. Sollen die überklebten Fliesen in der selben Farbe sein, wie die nicht beklebten, ist es eine Herausforderung, die richtige Fliesenfolie zu finden. Selbst wenn, wird man die Überklebung in vielen Fällen sehen. Besser ist daher, einzelne Fliesen mit einer anderen Farbe (Komplementär oder Kontrast) zu verschönern. Anders gesagt: Ein neues Fliesenmuster kreieren. Damit ein Muster entsteht, überkleben Sie neben den schäbigen eben auch einige gut erhaltene Fliesen.

  12. Erneuern Sie auch die Fugen, falls sie in die Jahre gekommen sind. Beseitigen Sie die alten Fugen, bevor Sie mit der Beklebung beginnen.

Fliesen bekleben in 8 Schritten

  1. Fliesen sorgfältig von Fett und Schmutz befreien. Tipp: Eine einzelne Fliesenreihe reinigen dann überkleben, dann die nächste Reihe usw. So wird keine Fliese vergessen zu reinigen.

  2. Fliesenaufkleber an einer Ecke lösen und vom tragenden Papier ziehen.

  3. Oberen Folienrand an einer Kante ansetzen und die Folie über die Fliese ziehen.

  4. Zum Feststreichen ein Rakel benutzen. Dabei von der Mitte beginnend nach außen in alle Richtungen streichen.

  5. Falls noch Luftbläschen sichtbar sind, diese mit dem Rakel nach außen rausschieben.

  6. Falls die Klebefolie falsch sitzt, wieder runterziehen und erneut aufkleben.

  7. Bei geteilten Fliesen im Randbereich die überschüssigen Folienränder mit einem scharfen Cutter-Messer abschneiden. Dabei zuerst die Fliese überkleben, dann den Überschuss sauber abschneiden. Wichtig: Vorsichtig am Fugenrand lang schneiden, um Schäden an den Fugen zu vermeiden.

  8. Alle Ränder nochmal mit dem Finger festdrücken. Optimal ist, die Kanten warm (nicht heiß) zu föhnen. Dadurch halten die Kanten noch besser.

Neuer Look in der Küche: Fliesenspiegel überkleben

Als Fliesenspiegel bezeichnet man einen gefliesten Wandbereich, der nicht bis zum Boden reicht. Besonders häufig sind Fliesenspiegel als Spritzschutz in der Küche zu finden. Diesen Bereich mit neuer Folie zu überkleben, kann die Küche komplett neu in Szene setzen. Ob bunte Farben, Holz- oder Steinoptik, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist natürlich, dass der überklebte Fliesenspiegel mit  den Küchenmöbeln harmonisiert. Sie sollten für die Fliesen entweder einen ähnlichen Farbton - zum Beispiel hellgrau und dunkelgrau -, eine Komplementärfarbe - zum Beispiel Blau und Gelb - oder einen Kontrast, zum Beispiel rote Fliesen zu weißen Möbeln wählen.

Mit Holzfolie verschönerter Fliesenspiegel

Mit Holzfolie verschönerter Fliesenspiegel
Hier geht´s zu den Küchen Klebefolien

Fliesen im Bad überkleben

Unsere Fliesenfolien haben folgende Eigenschaften: Sie sind wasserfest und auch in Duschen einsetzbar. Sie kleben zuverlässig auf Fliesen und anderen Untergründen. Sie weisen Schmutz und ab und sind leicht zu reinigen. Kurzum: Die Folien sind pflegeleicht und halten lange Zeit im Bad.

Für ein schönes Badezimmer Design sollten Sie sich vorab Inspiration holen. Schauen Sie sich Bilder von Fliesenspiegeln und -wänden an. Besuchen Sie Fliesengeschäfte und machen Sie Fotos, wenn erlaubt. Planen Sie gründlich. Gerade in Bad, Dusche und WC haben Sie unendlich viele Möglichkeiten zur Gestaltung der Fliesen. Sehr beliebt ist, die Fliesen mehrfarbig zu überkleben. Viele nehmen als Grundfarbe Weiß - das ist zeitlos und passt fast immer - und kleben bunte Streifen. Wer es etwas peppiger mag, beklebt die Fliesen in grün, rot oder orange. Sehr populär sind im Badezimmer auch Folien in Marmor- und Steinoptik.  

Sehr beliebt: Fliesen mit Holzoptik verschönern

Gerade im Bad ist echtes Holz passé. Daher werden auch keine Echtholzfliesen verlegt. Die perfekte Lösung ist, die Fliesen mit Holzoptik Folie zu überkleben. Die hochwertige Klebefolie ahmt Holz täuschend echt nach. Viele Holzfolien haben sogar eine fühlbare Maserung. Somit können Sie einen Echtholz Look im Badezimmer zaubern, ohne sich Sorgen über Holz zu machen. Die Folienoberfläche hat eine Spezialbeschichtung, die sehr robust gegen Feuchtigkeit und Hitze ist.

Tipp: Besonders authentisch wirkt die Holzoptik auf länglichen Fliesen.

Mit Holzfolie beklebte Fliesen

Mit Holzfolie beklebte Fliesen
Hier schöne Klebefolien mit Holzoptik entdecken  

Passt zu jeder Wand: Stein- und Marmorfolie

Ganz gleich ob Sie Wände im Wohnzimmer, Fliesen im Bad oder Fliesenspiegel in der Küche überkleben wollen, Stein und Marmor wirken natürlich und elegant. Unsere hochwertigen Fliesenfolien ahmen die Naturmaterialien täuschend echt nach. Sie haben die Wahl zwischen glatten Marmorflächen - ähnlich der Fläche einer Küchen-Arbeitsplatte - oder fühlbarere Steinstrukturen.

Mit Steinfolie überklebte Fliesen

Mit Steinfolie überklebte Fliesen
Weitere Klebefolien mit Steinoptik entdecken 

Räume mit Pepp verschönern: Farbige Klebefolie

Farbe geht immer. Ob weiß, rot oder grau, bekleben Sie Ihre Fliesen doch einfach mit Ihrer Lieblingsfarbe. Im Trend liegen vor allem Klebefolien in matten Tönen und „70er Jahre Farben“. Mit derlei Folien können Sie Bädern, Küchen und anderen Räumen einen authentischen Vintage Look verleihen.
Hier geht´s zu den uni farbigen Klebefolien.

Tipps:

  • Matte Folien sind noch unempfindlicher gegen Kratzer als glänzende.
  • Statt eine ganze Wand, können Sie auch einzelne Streifen mit farbiger Folie überkleben. Und den Rest der Fliesen zum Beispiel weiß bekleben.
  • Überkleben Sie den Fliesenspiegel in der Küche mit einer Kontrastfarbe zu den Schränken. So setzen Sie tolle Akzente.

Rote Folie auf Badfliesen

Rote Folie auf Badfliesen


Welche Vorteile hat Folie gegenüber Lack oder neuen Fliesen?

  • Das Überkleben ist zeitsparend, einfach und sauber. Sie sparen sich aufwendige Abriss-, Verlege- und Anstricharbeiten.
  • Es entsteht kein Schmutz und Lärm in Ihrer Wohnung.
  • Die Kosten sind deutlich geringer als eine Fliesenverlegung.
  • Die Räume sind sofort wieder nutzbar.
  • Es gibt keine Farbabweichungen und die Oberfläche ist gleichmäßig. Gerade bei Lackierungen können Abweichungen entstehen, wenn unsauber gearbeitet wird. Natürlich muss  aber auch die Beklebung sauber sein, damit es gleichmäßig aussieht.
  • Fliesenfolien kann man auch nach Jahren wieder lösen - ohne Rückstände. Sie können den Originalzustand der Fliesen bei Bedarf wieder herstellen. Das ist ein großer Vorteil.
  • Vor allem für Mieter kann das Überkleben eine gute Lösung zum Verschönern von Fliesen sein. Wenn der Vermieter sich weigert, neue Fliesen zu legen, könnten Mieter ihm vielleicht eine Beklebung vorschlagen. Einen Versuch ist es wert. (Hinweis: Auch wenn man das Kleben der Fliesenfolie selber und auf eigene Kosten übernimmt, und gegebenenfalls die Folie bei Auszug wieder entfernt, sollte man den Vermieter unbedingt informieren)

So entfernt man Fliesenfolie wieder

  1. Eine Folienecke mit dem Finger ablösen.

  2. Die Folie von der Ecke langsam in einem Stück wie einen Aufkleber runterziehen.

  3. Am Besten die Folie vorher warm föhnen. Dadurch lässt sie sich noch leichter lösen. Außerdem bleiben so kaum Klebereste zurück und die Folie reißt nicht so schnell. Aber: Nicht zu heiß föhnen. Dann wird der Folienkleber zu weich.

  4. Richtig ausgeführt, bleiben wenige bis gar keine Reste zurück. Etwaige Reste mit einem Lösemittel entfernen.

Haben Sie noch Fragen?

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Artikel helfen konnten. Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns hier. Wir helfen Ihnen gerne bei der Überklebung von Fliesen, Wänden und Möbeln.

Ausführliche Informationen zu den Folien Produkten, detaillierte Bilder, Online-Konfigurator und vieles mehr finden Sie unter Möbelfolien im Online-Shop.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Fliesen Beklebung

    Danke für die Tipps und Anregungen. Gern mehr davon.